Übersetzungen in indigene Sprachen Mexikos: Die Erzählungen von Juan Rulfo

Der Mexikaner Juan Rulfo (1917-1986) ist den meisten als bekannt als einer der großen Schriftsteller seines Landes. Mit zwei schmalen Bänden (El llano en llamas, 1953; Pedro Páramo, 1955), die das harte Leben und die Brutalität von Natur und Mensch in knapper Sprache schildern, wurde er zum Vorbild vieler lateinamerikanischer und spanischer Schriftsteller:innen und erlangte […]

13 neue Datenbanken zu Lateinamerika und der Karibik erworben

Was für ein Datenbanken-Sommer! Nach den ersten digitalen Neuzugängen zu Beginn des Jahres, konnte der Fachinformationsdienst Lateinamerika, Karibik und Latino Studies nun weitere Datenbanken für die Bibliothek des Ibero-Amerikanischen Instituts erwerben. Thematisch könnten diese 13 digitalen Neuzugänge nicht unterschiedlicher sein, gemein ist ihnen allerdings, dass sie Zugang auf historisches Quellenmaterial aus dem 20. Jahrhundert bieten […]

Das (nicht so) geheime Leben von Federico García Lorca

Federico García Lorca war sicher vieles. Folkloristischer Dichter, Vertreter der spanischen Avantgarde, linke Ikone und Opfer des faschistischen Regimes in Spanien. In diesem Beitrag soll es allerdings schwerpunktmäßig weder um sein Werk, seine politischen Positionen und auch nicht um seine Ermordung durch Falangisten 1936 gehen. Zum Pride-Monat möchten wir uns einem Aspekt seiner Person widmen, […]

Das IAI betrauert den Tod des argentinischen Intellektueller Horacio González (1944-2021)

Von Daniela Celis Roggendorf und Dr. Clara Ruvituso Am Mittwoch haben wir die traurige Nachricht bekommen, dass Horacio González im Alter von 77 Jahre gestorben ist. Der renommierte Soziologe und Schriftsteller war einer der einflussreichsten Stimmen in der Kulturpolitik Argentiniens. 1970 absolvierte González sein Studium der Soziologie an der Universidad de Buenos Aires und arbeitete […]

FID-Datenbanken #1 – Confidential Print Latin America

Besser spät als nie, beginnen wir heute mit der Vorstellung der digitalen Neuzugänge, die der FID Lateinamerika, Karibik und Latino Studies zu Beginn des Jahres für die Bibliothek des Ibero-Amerikanischen Institut und damit für Sie erwerben konnte. Den Auftakt bildet die Datenbank „Confidential Print Latin America“, für deren Nutzung wir Ihnen hier einige Tipps präsentieren. […]

#VielfaltVerbindet : Unsere Aktion zum 9. Deutschen Diversity-Tag

Heute findet bereits zum 9. Mal der Deutsche Diversity-Tag (DDT) statt! An diesem von der Charta der Vielfalt e. V. initiierten Aktionstag tragen unterschiedlichste Organisationen den Vielfaltsgedanken in die Arbeitswelt. Speziell für diesen Tag hat die gesamte Belegschaft des IAI eine Auswahl von Bestandsmaterialien mit persönlichen Empfehlungen zusammengestellt, die in besonderer Weise Diversität thematisieren und die […]

Digitale Ressourcen – Panama Kanal

Seit Beginn der Pandemie haben wir in verschiedenen Blogbeiträgen auf digital verfügbare Ressourcen zu bzw. aus bestimmten lateinamerikanischen Ländern aufmerksam gemacht. Nach dem letzten Blogartikel zum lusophonen Afrika wenden wir uns heute einem Gebiet zu, das aufgrund seiner bewegten Geschichte die Region am Isthmus nachhaltig prägte und bis heute eine große Faszination auf Historiker:innen, Technikfans, […]

Die Repräsentation Kolumbiens in den Medien. Traumziel versus Narco-Sumpf?

Von Nina Schieting Gibt man bei der Google-Suche Kolumbien in die Suchleiste ein, so erscheint gleich unter den standardmäßigen Schlagwörtern „Flagge“, „Sprache“ und „Hauptstadt“ der Begriff „gefährlich“. Entscheidet man sich hier dann dafür einfach nur Kolumbien zu suchen, erscheinen einem nach dem Wikipedia-Artikel wie gewohnt vier ähnliche Fragen. Diese lauten im Falle Kolumbiens: „Wie gefährlich […]

Wir sagen: „Tot ziens“, „huq p’unchaykama“ und „ajo“, Pieter Muysken

Vor einer Woche ist einer der bekanntesten Linguisten der Niederlande, Pieter Cornelius Muysken, im Alter von 70 Jahren an Krebs verstorben. In Bolivien geboren, studierte Muysken an der Yale University und der Universiteit van Amsterdam, wo er schließlich auch mit einer Dissertation zur Syntax des Quechua in Ecuador promovierte. Er war in Amsterdam und Leiden […]

Digitale Ressourcen: lusophones Afrika

Heute möchten wir uns einer Weltregion zuwenden, die in unserer Sammlung (bisher) nur marginal bzw. indirekt eine Rolle spielt: das portugiesischsprachige Afrika[1]. Genauer gesagt sind das Angola, Guinea-Bissau und Mosambik auf dem afrikanischen Festland, sowie die Archipele von Kap Verde und São Tomé und Príncipe, die zusammengefasst, oft auch als PALOP[2] (Países Africanos de Língua […]