Veranstaltungen

Virtueller Workshop am 24. 25.11.2021:

SUCHEN, FINDEN, TEILEN. Werkzeuge zur Recherche, Kooperation und Kommunikation für die Forschung zu Lateinamerika, Karibik und Latino Studies mitgestalten

Wer zu Lateinamerika und der Karibik forscht und lehrt, ist stetig auf der Suche nach (neuen) Informationen zu diesen Regionen. Welche Art von Informationen suchen Regionalwissenschaftler:innen genau, welche (digitalen) Angebote nutzen sie für die Recherche und finden sie auch das, was sie suchen? Welche Softwares kommen beim Sammeln und Analysieren von Daten, Fachliteratur oder Quellenmaterial zum Einsatz? Mit welchen digitalen Tools tauschen Forschende (Zwischen-)Ergebnisse aus und welche Werkzeuge nutzen sie zu deren Präsentation und Visualisierung?

Mit seinen Services unterstützt der DFG-geförderte Fachinformationsdienst Lateinamerika, Karibik und Latino Studies (FID) zu Lateinamerika und Karibik arbeitende Wissenschaftler:innen bei ihren Recherchen und Forschungen und trägt so zum Ausbau der Forschungsinfrastrukturen der Lateinamerika- und Karibikforschung im deutschsprachigen Raum bei.

Wie diese Informationsinfrastrukturen – von der Literaturrecherche über gemeinsame Online-Editionen bis hin zum wissenschaftlichen Networking – weiter verbessert und ausgebaut werden können, ist Thema des virtuellen Workshops „SUCHEN, FINDEN, TEILEN.  Werkzeuge zur Recherche, Kooperation und Kommunikation für die Forschung zu Lateinamerika, Karibik und Latino Studies mitgestalten“ am 24. und 25. November 2021. Der Workshop richtet sich speziell an Doktorand:innen und Post-Doktorand:innen/Habilitand:innen aus den geistes-, sozial- und kulturwissenschaftlichen Disziplinen, die zu Lateinamerika und der Karibik und den transnationalen Verflechtungen dieser Regionen forschen und lehren. Der Workshop findet virtuell auf Deutsch statt und wird vom FID Lateinamerika, Karibik und Latino Studies veranstaltet.

Ziele des Workshops

Ziel des Fachinformationsdiensts Lateinamerika, Karibik und Latino Studies ist es, gemeinsam mit den Forschenden bereits existierende Angebote zu verbessern und passgenau neue Dienste zu entwickeln, die Wissenschaftler:innen bei ihrer Arbeit unterstützen können. Dieser Workshop dient einerseits dazu, sich mittels interaktiver Methoden (Menti-Meter, Themen-Café, etc.) zu derzeitigen (digitalen) Recherchestrategien, Kooperationstools und Vernetzungsformaten auszutauschen. Andererseits sollen gemeinsam Möglichkeiten identifiziert werden, wie der FID Lateinamerika, Karibik und Latino Studies sein Angebot für Regionalwissenschaftler:innen verbessern und ausbauen kann. 

Der Workshop ist explizit nicht als Informationsveranstaltung gedacht, sondern dient dazu, gemeinsam derzeitige Recherche- und Vernetzungspraktiken von Forschenden mit regionalem Schwerpunkt zu analysieren und Verbesserungspotentiale zu identifizieren.

Vorläufiges Programm

24.11.2021 PART I: Zufallsfunde, Suchmaschinen, Book Alerts? – Recherchestrategien in der digitalen Welt

14:00 15:00 Uhr

Begrüßung & Kurzpräsentation des FID Lateinamerika, Karibik und Latino Studies

15:30 16:30 Uhr

Am Anfang steht die (Literatur-)Recherche? Was, mit welchen Angeboten und wie suchen Regionalwissenschaftler:innen in der digitalen Welt

16:45 17:30 Uhr

Gemeinsam die Recherchemöglichkeiten für die Lateinamerika- und Karibikforschung verbessern 

17:45 18:15 Uhr

SUM-UP

25.11.2021 Part II: Organisieren, vernetzen, kommunizieren, darstellen. Digitale Wissenschaftskommunikation & -kooperation

14:00 – 14:25 Uhr  

Begrüßung zum 2. Teil des Workshops

14:30 – 15:30 Uhr

Gemeinsam schreiben, Forschungsdaten managen, mit digitalen Methoden analysieren, im Open Access publizieren – Neue Herausforderungen für die Regionalwissenschaften? 

16:15 – 17:15 Uhr

Wir sehen uns bei … Twitter, Blog, LinkedIn, Facebook. Über welche Social-Media-Kanäle erreicht der FID Lateinamerika, Karibik und Latino Studies die Forschenden am besten?   

17:15 – 17:55 Uhr

FID-Portal und FID-Expert:innen-Datenbank in the Making – Konzept & erstes Feedback

18:00 – 18:15 Uhr

SUM-UP

Ablauf

Der Workshop findet virtuell an zwei Nachmittagen statt und ist in zwei Themenbereiche unterteilt: Am 24.11.2021 stehen die Suche nach Information und Fachliteratur, also der Rechercheprozess, und die Möglichkeiten, mit denen der FID Lateinamerika, Karibik und Latino Studies Wissenschaftler:innen bei dieser Tätigkeit unterstützen kann, im Mittelpunkt.

Am 25.11.2021 wird es um Wissenschaftskommunikation und -kooperation gehen. Konkret geht es darum, welche digitalen Werkzeuge zur Vernetzung in der Wissenschaft, zur Zusammenarbeit, aber auch zur Darstellung und Sichtbarmachung der Forschungsergebnisse genutzt werden. An diesem Tag wird es zudem um Bereiche gehen, die in den letzten Jahren auch in den geistes-, sozial- und kulturwissenschaftlichen Fächern an Bedeutung gewonnen haben, wie z.B. Forschungsdatenmanagement oder Open Access.

Teilnahme

Zu Lateinamerika und der Karibik arbeitende Doktorand:innen und Post-Doktorand:innen/Habilitand:innen sind herzlich eingeladen, an dem Workshop teilzunehmen. Sie haben die Möglichkeit, beide Termine oder wahlweise einen Termin wahrzunehmen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Teilnahmebestätigung wird auf Wunsch gerne ausgestellt.

Bei Interesse bitten wir um Anmeldung an fid@iai.spk-berlin.de bis zum 15.11.2021 unter Nennung folgender Angaben: Name, Institut, aktuelle Position. Bitte nennen Sie uns zur besseren Planung zudem die Workshop-Tage, an denen Sie teilnehmen möchten. Fragen sind selbstverständlich ebenfalls herzlich willkommen.

Dokumente

Gerne können Sie die Veranstaltungsankündigung weiterleiten und potentiell Interessierte auf die Veranstaltung aufmerksam machen. Eine PDF-Version der Ankündigung finden Sie hier.