Zwischen Exil und Migration

Exilliteratur ist ein Phänomen seit der Antike: Aus politischen oder religiösen Gründen verlassen Schriftsteller und Schriftstellerinnen ihre Heimat. In ihrem Gastland schreiben sie entweder weiterhin in ihrer Muttersprache oder aber übernehmen die neue Sprache für ihre Literatur. Ihre Texte stehen oft zwischen den beiden Welten, wie bei Hilde Domin, die sich „eine spanische Dichterin in […]

Idearium: Literatura, Arte.

Als am 15. Januar 1900 in Granada die erste Nummer der Zeitschrift Idearium aus der Druckerpresse kam, lebte der Ideengeber und Initiator dieses Projektes schon nicht mehr: Am 29. November 1898 hatte der Schriftsteller und Diplomat Ángel Ganivet in Riga Suizid begangen. Die Zeitschrift trug zwar den Titel seines dreibändigen Werks Idearium español, stand aber […]

Seefracht aus Argentinien: Erwerbungsreise 2016 (DFG FID-finanziert)

  Bibliotheksdirektor Peter Altekrüger (Foto 1) hat Grund zur Freude: Der lange erwartete Schiffscontainer ist nach knapp drei Wochen auf hoher See und einem kurzen Zwischenstopp am Bremerhavener Zoll im Ibero-Amerikanischen Institut eigetroffen (Foto 2). Einhundertsiebenunddreißig Kisten können nun ausgepackt (Foto 3), über 30.000 Medieneinheiten – Bücher, Zeitschriften, Schallplatten, CDs und Partituren – müssen katalogisiert […]

Viel mehr als Tanztee, Mode und Theater: historische Frauenzeitschriften aus Lateinamerika neu in der Bibliothek des IAI

Schon im Verlauf des 19. Jahrhunderts rückten Frauen als Leserinnen in den Fokus der Zeitschriftenverlage. Waren es zunächst vor allem Beilagen oder besondere Seiten für die weibliche Leserschaft in allgemeineren Zeitschriften, erschienen ab Anfang des 20. Jahrhunderts mehr und mehr Magazine, die sich ausschließlich an Frauen richteten. Neben Hinweisen und Ratschlägen zu allen Themen des […]