Am Rand des Retiro-Parks: das Dokumentationszentrum für Musik und Tanz in Madrid

Neben der berühmten alten Sternwarte von Madrid, auf einem Hügel am Rand des Retiro-Parks liegt das Centro de Documentación de Música y Danza. Es wurde 1978 gegründet und ist seit 1985 Teil des Instituto Nacional de las Artes Escénicas y la Música (INAEM). Das Dokumentationszentrum sammelt systematisch Informationen zu Musik und Tanz in Spanien, erstellt Datenbanken […]

Ein verborgenes Paradies: das Museo de Escritores in Madrid

Ein kleines Ladenlokal in der Calle Galileo 52 in Madrid mit einem unscheinbaren Eingang. Ein Gong ertönt, wenn man eintritt … und schon steht man in einem Paradies für alle LiteraturliebhaberInnen: Hier sind unter einem Dach zu finden der Verlag Del Centro Editores, der aufwändige Faksimile-Ausgaben von Schriftsteller-Tagebüchern und literarischen Manuskripten publiziert, die Galería del […]

Der Bücherbus rollt

Gastbeitrag von Nicolas Bock Der heutige Beitrag führt uns nach Nicaragua, genauer gesagt zur Biblioteca Alemana-Nicaragüense in der Hauptstadt Managua. Die Deutsch-Nicaraguanische Bibliothek stellt eine wichtige kulturelle Brücke zwischen Deutschland und Nicaragua dar: Grundidee der von Elisabeth Zilz im Jahr 1993 gegründeten Einrichtung war die Versorgung des vom Bürgerkrieg geschundenen Landes mit Literatur. Diese Initiative […]

Das IAI präsentiert seine Digitalen Sammlungen in Schweden

Von 15. bis 17. Juni 2017 fand in Göteborg/Schweden die 9. Tagung von NOLAN (Nordic Latin American Research Network) statt. In diesem Rahmen gab es auch eine Sektion des Bibliotheks- und Archivnetzwerks REDIAL (Red Europea de Información y Documentación sobre América Latina) zu „Recursos y documentación“ . Das Ibero-Amerikanische Institut präsentierte seine Digitalen Sammlungen mit Schwerpunkten […]

Barcelona: Das Sterben der Buchhandlungen und Antiquariate

2015 wurde Barcelona von der UNESCO der Titel „Ciudad de la Literatura“ verliehen. Am 23. April, dem Welttag des Buches, der mit dem katalanischen Fest Sant Jordi zusammenfällt, sind die Straßen Barcelonas gesäumt von unzähligen Bücherständen. Barcelona ist jährliche Gastgeberin der internationalen Buchmesse LIBER, des Literaturfestivals „Festival Internacional de Poesía de Barcelona“ sowie einer Reihe […]

Auf Büchersuche in Madrid

Für unser Zarzuela-Projekt sind wir auf Erwerbungsreise in Spanien: In Madrid und Barcelona gehen wir auf Straßenbuchmärkten von Stand zu Stand, klappern sonntags früh morgens die Flohmärkte ab und besuchen Antiquariate. Dabei suchen wir vor allem die kleinen Libretti, in denen zwischen 1840 und 1950 populäre Zarzuela-Texte abgedruckt werden. Aber auch die Noten – oft […]

Madrid und noch mehr Zarzuela

Im prachtvollen Palacio de Longoria, einem der wenigen Jugenstil-Palais in Madrid, ist die SGAE (Sociedad General de Autores y Editores) untergebracht, die in Spanien die Verwertungsrechte für Musik- und Musiktheaterstücke organisiert. In ihrem 1899 gegründeten Archiv (Centro de Documentación y Archivo; CEDOA) lagern etwa 10.000 Musiktheaterstücke, 30.000 Partituren, 15.000 Sprechtheaterstücke und über 40 Nachlässen von Komponisten […]

Buchmesse in Buenos Aires

Wie viele Buchtitel wurden in Argentinien letztes Jahr produziert? Welches ist das hispanoamerikanische Land mit der höchsten Buchproduktion? Diese und andere Fakten rund um das Buchwesen in Argentinien stellt Viktoria Eglau in ihrem Bericht im Deutschlandfunk „Protest der Literaten – Buchmesse in Buenos Aires hat begonnen“ (1.5.2017) vor. Hier können Sie ihn nachhören.

Bücher aus Amsterdam

Heute eröffnet die Frankfurter Buchmesse, deren Gastland in diesem Jahr die Kultur- und Sprachregion Niederlande und Flandern ist. Und was hat dies mit dem Ibero-Amerikanischen Institut und seinem Fachinformationsdienst Lateinamerika, Karibik und Latino Studies zu tun? Viel – denn in der Karibik liegen die Niederländischen Antillen (korrekt: die Karibischen Niederlande) und Surinam. Surinam hat einen […]

Seefracht aus Argentinien: Erwerbungsreise 2016 (DFG FID-finanziert)

  Bibliotheksdirektor Peter Altekrüger (Foto 1) hat Grund zur Freude: Der lange erwartete Schiffscontainer ist nach knapp drei Wochen auf hoher See und einem kurzen Zwischenstopp am Bremerhavener Zoll im Ibero-Amerikanischen Institut eigetroffen (Foto 2). Einhundertsiebenunddreißig Kisten können nun ausgepackt (Foto 3), über 30.000 Medieneinheiten – Bücher, Zeitschriften, Schallplatten, CDs und Partituren – müssen katalogisiert […]